Willkommen auf Yasmins Homepage
   
 
  Geburt

25.11.2009

Ich ging abends schön baden, um mal wieder zu entspannen und in der Badewanne spielte der Bauch schon verrückt (Yasmin scheint gerne zu baden ). Streicheln fand der Bauch besonders schön und instinktiv verabschiedete ich mich von meinem Bauch, dachte es wird bestimmt das letzte Mal sein mit Bauch zu baden.
Jedenfalls war mir danach komisch und gegen 22 Uhr setzten Wehen ein. Na gut, kämpfte ja schon seit langem mit Wehen und wartete ob es Senkwehen sind.
Hmmm irgendwie komisch, wir zogen erst mal ins Wohnzimmer um, falls es los geht.
Kurz nach Mitternacht wachte ich auf, hmmm alles weg, also können wir wieder ins Schlafzimmer umziehen. Komisch war nur, dass ich andauernd auf die Toilette musste.
26.11.2009
Gegen 1:30 Uhr war mir dann so komisch, bin auf Toilette und dachte die Blase ist gerissen. Aber es lief nichts nach, trotzdem wusste ich, dass heute der große Tag ist und wir riefen meine Mutter an. Als sie da war, waren alle Wehen weg, ich war schon ganz traurig. Wir fuhren aber trotzdem ins Krankenhaus. Gegen 2:30 Uhr waren wir im Kreißsaal, wo gerade eine Frau gebährte innerhalb von 5 min . Zur Hebamme meinte ich dann nur: "Ich will das auch so!" !
Naja, Muttermund war 2 cm offen und Wehen waren wieder da. Der Arzt schallte den Bauch und meinte dann, dass unser Kind um die 3,5 bis 4 kg wiegt (um Gottes Willen!). Wie sich herausstellte kam es zu dem Ergebnis, da Yasmin lange Oberschenkelknochen hat und damit ihre Formel zur Gewichtsberechnung nicht mehr stimmt.
Jedenfalls lassen sie mich nicht mehr nach Hause und ich bekam einen Einlauf und ein Entspannungsbad (Wehenanregend). Gegen 6 Uhr war Schichtwechsel und mir wurde eine Hebammenschülerin "Sonja" zugeteilt. Der Muttermund war nur bei 3 cm und sie entschied, dass ein Wehentropf die ganze Sache mal ankurbeln sollte.
Sonja war das Beste was mir passieren konnte, sie massierte mir den Rücken zwischen den Wehen, streichelte, beruhigte und war immer da. Ich wurde nie allein mit Steffen gelassen, sie ließ Musik laufen, stellte Schummerlicht ein und ich durfte die ganze Zeit trinken (was ich gar nicht bei Emily durfte).
Wehen waren da, aber Mumu immer nur bei 4 cm und deswegen machte die Ärztin dann die Blase gegen 10 Uhr auf. Dann fing es an richtig heftig zu werden, konnte teilweise kaum noch veratmen und 11:45 Uhr schaute die Hebamme nach dem MUMU. Immer noch nur 6 cm offen. Jedenfalls zog sie gerade die Spritze auf, die mir etwas Schmerzen nehmen sollte und den MUMU weicher machen sollte, als die Presswehen urplötzlich einsetzten.
Sie rief noch schnell nach der Belegamme und nach ein paar mal pressen, war Yasmin endlich da!!!! Es ging dann doch ganz fix.
Ich durfte sie gleich zu mir nehmen und kuscheln. Während ich dann versorgt wurde, konnte ich beim messen und wiegen zuschauen. Sie mussten nur 2 Stiche nähen, da auch Yasmin wieder eine Hand am Gesicht hatte. Aber mir ging es blendent, mein Steiß ist nicht wieder gebrochen und der Damm ganz geblieben.
Yasmin saugte sofort wie eine wilde los und wir konnten sie direkt im Kreißsaal anlegen. Sie trank eine ganz Stunde an der Brust, danach ging ich schnell duschen und wurde gegen 15:30 Uhr auf Station gebracht.
Yasmin hat leider nach einem Tag eine tiefrote Stelle im Gesicht bekommen. Da sie noch sehr dunkel ist (gelblich) sieht man sie noch nicht so deutlich. Die Ärzte wissen nicht was es ist, ob ein Feuermahl oder ein Hämatom von ihrer Hand, die im Geburtskanal steckte oder einfach eine Neugeborenendermatitis. Wir müssen abwarten wie das sich entwickelt, aber selbst ein Feuermahl lässt sich nach dem 1. Lebensjahr lasern und weg ist es, also kein Problem.
Yasmin hat auch eine Lieblingsseite, schläft wie Emily mit nach rechts gedrehtem Kopf, aber schaut auch nach links.
Die Hebi meinte heute, dass wir zum Osteopathen gehen sollten, aber Yasmin Zeit hat, sie scheint nur verspannt, nicht blockiert. Auch unsere Kinderärztin hat heute schon bei Emiyls Untersuchung nach Yasmins Kopf gefragt und will uns nach Potsdam zu einem neuen Osteopathen schicken. Na mal sehen. Die U3 hat Yasmin am 23.12. und da wird sich genau der Kopf angeschaut.
Sie trinkt nachts leider alle 2 Stunden, tagsüber 2-3 Stunden und hat deswegen wieder gut zugenommen. Sie schläft tagsüber viel, abends wird sie munter und fängt an immer mehr zu schauen! Ansonsten ist sie ganz lieb, weint kaum und ist kuschelbedürftig, sie lacht immer mehr und zieht herliche Grimassen, sie ist einfach perfekt!
 

News
 
Neue Fotos
Januar bis Mai 2014
Facebook Like-Button
 
Sprüche
 
Wer kein Kind hat, hat kein Licht
in den Augen.
Ein Kind betritt deine Wohnung und
macht in den folgenden zwanzig
Jahren so viel Lärm, dass du es
kaum aushalten kannst. Dann geht
das Kind weg und lässt das Haus
stumm zurück, dass du denkst,
du wirst verrückt.
John Andrew Holmes

Drei Dinge sind uns aus dem Paradies
geblieben: die Sterne der Nacht, die
Blumen des Tages und die Augen der Kinder.
Dante Alighieri (1265-1321), ital. Dichter

Die Fragen eines Kindes sind schwerer
zu beantworten als die Fragen eines
Wissenschaftlers.
Alice Miller (*1923), Schweizer.
Psychoanalytikerin u. Schriftstellerin
 
Insgesamt waren schon 23844 Besucher (62025 Hits) hier!
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden